Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

Unsere Fleischverarbeitung – für beste Qualität und Frische


Ob saftiges Rindsgulasch-Fleisch, frisches Hendl oder herzhaftes Schweinsschnitzel: Beim Einkauf erwartet unsere Kunden/innen ein vielfältiges Fleischangebot. Mehr als 1.800 hervorragend ausgebildete Mitarbeiter/innen sorgen bei der REWE International AG für Qualität und Frische im Fleischsegment – von gelernten Fleischhauern über unsere Lehrlinge bis hin zu den Fachkräften in den Feinkostabteilungen.

Frischfleisch und Wurstwaren in Top-Qualität

In den drei eigenen Groß-Fleischereien der REWE Austria Fleischwaren GmbH wird das Fleisch direkt vor Ort frisch zerlegt, geschnitten und verpackt. Sie versorgen die Filialen unserer Handelsfirmen BILLA, MERKUR und ADEG mit rund 400 Frischfleisch-Artikel. Weiters werden die Rohstoffe für die Erzeugung unserer 150 bis 200 Wurstwaren an unsere Wurstbetriebe geliefert. Von dort kommen die Wurstwaren in sieben Frischelager, ehe sie in die Filialen transportiert werden.

Topmoderner neuer Standort in Oberösterreich

Zu den drei bestehenden Fleischbetrieben kommt 2019 ein weiterer innovativer Standort im oberösterreichischen Eberstalzell hinzu. Auf 35.500 Quadratmetern Grundfläche entsteht ein Zerlege-Betrieb mit modernsten Produktionslinien. Rund 200 Mitarbeiter/innen werden hier künftig 20.000 Tonnen Frischfleisch pro Jahr für die Eigenmarken der Handelsfirmen zerlegen. Im Sinne der Nachhaltigkeit wird nach dem „From Nose to Tail“-Prinzip vorgegangen, das heißt alle Teile des Tieres werden verarbeitet.