Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

19. Oktober 2019

Eberstalzell: REWE Group Österreich weiht neues Fleischwerk ein

Einweihung Eberstalzell

Im oberösterreichischen Eberstalzell wurde am Samstag, den 19.10.2019, das neue, hochmoderne Fleischzerlegewerk der REWE Group Österreich, das Ende März 2020 den Vollbetrieb aufnehmen wird, feierlich eingeweiht. Die REWE International AG-Vorstände Marcel Haraszti und Jan-Peer Brenneke begrüßten als Ehrengäste Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer, Bürgermeister Franz Gimplinger sowie zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Politik. Gefeiert wurde gemeinsam mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Lieferanten und Freunden der REWE Austria Fleischwaren GmbH.

 „Wir nutzen den heutigen Tag, um die letzte Phase vor dem Endspurt zum Vollbetrieb feierlich einzuläuten und unser neues Werk einzuweihen“, freut sich Marcel Haraszti, Österreich-Vorstand der REWE International AG. „Oberösterreich ist für uns ein bedeutendes Bundesland: Mit 319 Filialen, 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in 70 Berufen, 250 Lehrlingen, 985 oberösterreichischen Produkten von 155 regionalen Lieferanten ist Oberösterreich einer unserer Kernmärkte. Aber: wir wollen hier noch präsenter sein. Nicht zuletzt deshalb haben wir hier einen knapp dreistelligen Millionenbetrag für unser neues Fleischwerk investiert“, verrät Haraszti.

Jan-Peer Brenneke, Vorstand der REWE International AG und verantwortlich für Einkauf und Eigenproduktion, ergänzt dazu: „Für uns ist Eberstalzell ein Vorzeigebeispiel, wie man Herausforderungen mit wirksamen Lösungen begegnen kann. Wir haben uns ganz bewusst für diesen Standort entschieden und hier investiert. Unser Werk ist hochmodern ausgestattet und wird als Betriebsstandort, der in jeder Hinsicht State-of-the-art ist, auch unseren selbst auferlegten hohen Standards in Bezug auf Umweltschonung und einem Beitrag zum Klimaschutz gerecht.“

Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer streicht die Bedeutung Oberösterreichs für Betriebsstandorte in diese Größe heraus: „Oberösterreich steht bei Lebensmitteln für beste Qualität, saubere Herstellung sowie moderne Verarbeitung und setzt dabei auf Frische und Geschmack. Die REWE Group mit ihren Tochterunternehmen und deren Filialen steht für eine umfassende Nahversorgung mit hochqualitativen Lebensmitteln in unseren Städten und Gemeinden und ist damit ein bedeutender Arbeitgeber in den Regionen. Ich danke der REWE Group, dass die Wahl des Standortes ihrer Großfleischerei auf Eberstalzell fiel. Das ist ein klares Bekenntnis zum Standort Oberösterreich.“

Auch der Bürgermeister von Eberstalzell, Franz Gimplinger, zeigt sich erfreut über die Entwicklungen in seiner Gemeinde: „Oberösterreich gilt als agrarisches Produktionsland Nummer Eins. Das Fleischzerlegewerk der REWE in Eberstalzell leistet einen wertvollen Beitrag zur nachhaltigen Versorgung mit qualitativ hochwertigen Lebensmitteln aus den ländlichen Regionen für ganz Oberösterreich und darüber hinaus“.

Modernste Standards für hochwertigen Fleischgenuss

Das Werk ist mit aktuell 200 MitarbeiterInnen ein voll automatisiertes Fleischwerk auf 35.500 Quadratmetern Grundfläche. Mit hocheffizienten Technologien und unter modernsten Standards werden in Eberstalzell ausschließlich österreichische Rohstoffe zu Fleischprodukten verarbeitet. Im Sinne der Nachhaltigkeit wird im Werk in Eberstalzell außerdem nach dem „From Nose to Tail“-Prinzip vorgegangen: das heißt, dass alle Teile des Tieres verarbeitet werden. Dank High-Tech-Ausrüstung ist jedes angelieferte Stück Fleisch im gesamten Zerlegeprozess zu jedem Zeitpunkt bis zum individuellen Tier rückverfolgbar.

Fleisch für Ja! Natürlich, Hofstädter & Co: zu 100% aus Österreich

Künftig werden rund 20.000 Tonnen Frischfleisch pro Jahr für die Eigenmarken der REWE Group Österreich-Handelsfirmen BILLA, MERKUR, PENNY, ADEG und AGM zerlegt und verarbeitet. Daraus werden 400 Artikel für die bekannten Eigen- und Exklusivmarken Hofstädter, Merkur Selektion und Efef produziert. Außerdem wird am Standort Eberstalzell fast die komplette Ja! Natürlich Bio-Fleischware für Österreich hergestellt.

Seit Mitte 2019 läuft der Probebetrieb des Fleischzerlegewerkes in Eberstalzell, ab Frühling 2020 wird der Vollbetrieb aufgenommen. Dafür ist die REWE Austria Fleischwaren GmbH noch auf der Suche nach Fachkräften. Interessierte können sich unter www.rewe-group.jobs bewerben.