Caritas - „Aufrunder bewirken Wunder“ feiert Jubiläum
Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

10. April 2017

Caritas - „Aufrunder bewirken Wunder“ feiert Jubiläum


Schon über 10 Millionen Mal sagten KundInnen an der Kassa „Aufrunden, bitte.“

KundInnen der REWE International AG können seit September 2013 an den Kassen von BILLA, MERKUR, BIPA, PENNY und LIBRO mittels „Aufrunden“ direkt an Projekte der Caritas spenden. 

Mit den Worten „Aufrunden, bitte“ wird die Kaufsumme an der Kassa auf den nächsten 10-Cent-Betrag aufgerundet. Die KundInnen in den Handelsfirmen der REWE International AG und in allen LIBRO Filialen können so ganz unkompliziert auch kleinste Beträge direkt an wichtige Hilfsprojekte spenden. Bis heute wurden so bereits über 670.000 Euro gesammelt und an gemeinnützige Projekte der Caritas in Österreich übergeben. 

Österreichweites Spendenprojekt feiert 10 Millionen Mal „Aufrunden bitte“.
„Es sind die vielen kleinen Gesten der Hilfsbereitschaft und die Offenherzigkeit unserer KundInnen wie auch das Engagement unserer MitarbeiterInnen an den Kassen, die diesem Projekt Antrieb und Kraft geben. Wir können uns heute herzlich bei allen bedanken, die die Möglichkeit genutzt haben mit ganz kleinen Beträgen gemeinsam etwas Großes für Menschen in Not zu bewirken“, kommentiert Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der REWE International AG das Jubiläum freudig. „Über 10 Millionen Mal haben KundInnen an den Kassen ‚Aufrunden, bitte‘ gesagt und so mit kleinen Beträgen für viele Menschen ein wirklich großes Zeichen gesetzt. Die Kooperation ‚Aufrunder bewirken Wunder‘ ist ein schönes Beispiel wie leicht es ist, im Alltag anderen Menschen konkret zu helfen“, ergänzt Caritas Präsident Michael Landau. Auch Martin Waldhäusl, CEO MTH Retail Group und LIBRO Geschäftsführer, freut sich: „Die große Beteiligung der Menschen in Österreich an diesem Projekt ist beeindruckend. Wir freuen uns sehr, bei dieser Initiative dabei zu sein und gemeinsam mit unseren KundInnen Familien, Kinder und Jugendlichen in Österreich zu helfen.“ 

Automatisch Aufrunden, bitte!
Die StammkundInnen der REWE International AG haben die Möglichkeit, automatisch bei jedem Einkauf auf den nächsten 10-Cent-Betrag aufzurunden. Mitgliedern der Kundenclubs von BILLA (BILLA Vorteilsclub), MERKUR (Friends of MERKUR) und BIPA (BIPA Card) können den Auftrag dazu auf der Kundenkarte speichern lassen. Die Einrichtung des Auftrags kann direkt an den Kassen oder online im jeweiligen Kundenclub von BILLA, MERKUR und BIPA vorgenommen werden.

Zwei Worte bewirken in Österreich Wunder 
Die Spenden der KundInnen fließen eins zu eins an die Caritas, die diese unterschiedlichen österreichischen Projekten zuordnet. Jede der fünf Handelsfirmen unterstützt ein anderes Hilfsprojekt. Aufrunder bei BILLA fördern mit ihren Spenden unter anderem den Familienhilfefonds der 36 Caritas Sozialberatungsstellen. Diese Einrichtungen helfen speziell Familien in prekären Lebensumständen. Die Spenden an den Kassen von MERKUR fließen an die Lerncafés der Caritas, in denen Kinder und Jugendliche aus benachteiligten Verhältnissen Zugang zu mehr Bildung ermöglicht wird. Bei BIPA unterstützen Aufrunder Mutter-Kind-Häuser, in denen hilfesuchende Mütter mit ihren Kindern Zuflucht finden. KundInnen von PENNY wiederum unterstützen einen Fonds für ältere Menschen, die finanzielle Unterstützung benötigen. Mit der bei LIBRO aufgerundeten Summe werden Bildungsprojekte in ganz Österreich finanziert. Kinder aus sozial schwachen Familien erhalten dadurch Unterstützung bei der Finanzierung von Schulbedarf, Förderunterricht oder Nachhilfestunden.