Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

31. Mai 2017

Vier Pfoten-Gütesiegel für tierschutzkontrolliertes Fleisch:


Almochsen-Produkte „ALMO“ ab Anfang Juni bei MERKUR und PENNY

Vier Pfoten-Gütesiegel für tierschutzkontrolliertes Fleisch: Almochsen-Produkte „ALMO“ ab Anfang Juni bei MERKUR und PENNY

Die REWE International AG setzt auch beim konventionellen Fleischangebot weitere Schritte in Richtung Tierwohl und bietet drei neue Produkte der Marke ALMO-Almochsenfleisch von Schirnhofer aus artgerechter Alm- und Weidehaltung. Mit der Verleihung des TSK-Siegels (Tierschutz-kontrolliert-Siegels) garantiert die Tierschutzorganisation Vier Pfoten bei allen ALMO Produkten die Einhaltung hoher Tierschutzstandards und bietet den Konsumenten verlässliche Orientierungshilfe. ALMO Rinderfaschiertes, ALMO Rinderschnitzel und ALMO Rinderbratenfleisch sind ab Anfang Juni österreichweit exklusiv im Lebensmitteleinzelhandel in den Märkten von MERKUR und PENNY erhältlich.

Als Marktführer und langjähriger Vorreiter im Bereich Tierwohl, kommt die REWE International AG mit der Einführung der Tierschutz-kontrollierten ALMO-Produkte den Wünschen der Kunden nach artgerechter Tierhaltung ergänzend zu Bio-Fleisch nach. Die Partnerschaft mit ALMO und Vier Pfoten soll auch zur Umsetzung höherer und verbesserter Tierhaltungsstandards und zum Ausbau einer nachhaltigen heimischen Landwirtschaft beitragen. 

„Mit derartigen Maßnahmen greifen wir auch die steigende Erwartung der Konsumenten an eine gesellschaftlich vertretbare Form der Tierhaltung auf. Wir arbeiten bei der heimischen Fleischproduktion aktiv an Lösungen, um gemeinsam mit Landwirtschaft, Tierschutzorganisationen und anderen Akteuren eine nachhaltigere, gesellschaftlich vertretbare Form der Tierhaltung in Österreich auf den Weg zu bringen.“, erklärt Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der REWE International AG. 

Orientierungshilfe für KonsumentInnen
Mit der Kennzeichnung TSK, dem Tierschutz-kontrolliert-Siegel von Vier Pfoten, bietet ALMO-Almochsenfleisch von Schirnhofer den Konsumenten bestmögliche Transparenz hinsichtlich artgerechter Tierhaltung über die gesetzlichen Standards hinaus. Kürzere Transportzeiten und schonende Schlachtung gehören genauso zum strengen Anforderungskatalog für das TSK-Siegel wie Tageslicht und Freilauf. Die langjährige Erfahrung und Unabhängigkeit der Tierschutzorganisation sollen den KonsumentInnen beim Kauf von ALMO-Almochsenfleisch größtmögliche Sicherheit und Vertrauen geben. 

ALMO-Almochsenfleisch steht für zartestes Qualitätsrindfleisch mit hohen ethischen Ansprüchen und stammt überwiegend aus dem steirischen Naturpark Almenland, das die besten Bedingungen für die Rinderhaltung bietet. Darüber hinaus setzen alle ALMO-Bauern auf gentechnikfreie Futtermittel.

Bei MERKUR und PENNY ab Juni österreichweit erhältlich:

•    ALMO Rinderfaschiertes 500g (MERKUR) bzw. 350g (PENNY)
•    ALMO Rinderschnitzel von der Schulter 300g
•    ALMO Rinderbratenfleisch per kg