Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

10. März 2016

Europas modernstes Glashaus eröffnet


Ab jetzt haben österreichische Tomaten das ganze Jahr Saison

Europas modernstes Glashaus eröffnet

(Enzersdorf an der Fischa, 10. März 2016) Der niederösterreichische Familienbetrieb Zeiler hat in Enzersdorf an der Fischa das innovativste Glashaus Europas errichtet und verlängert damit die Tomatensaison in Österreich auf 365 Tage im Jahr. Das imposante Objekt wurde am 10. März im Rahmen eines Festakts im Beisein von REWE International AG Vorstandsvorsitzendem Frank Hensel von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnet.

Schon bisher wurde die Cherry-Rispentomate „Fruchtige Frieda“ von Christian Zeiler in seinem Betrieb in Münchendorf ganzjährig produziert. Ab sofort gibt es zwei weitere erntefrische Tomatensorten: Die Rispen-Tomate „Runde Resi“ und die losen Cherry-Tomaten „Süße Sophie“ reifen im neuen Glashaus der Superlative auf einer Anbaufläche von 78.000 m2 und werden in der angrenzenden, 4.000 m2 großen Verpackungshalle transportfertig gemacht. Die Tomaten aus Niederösterreich stellen damit eine wohlschmeckende Alternative zu Importware dar.

Vorteile für die Umwelt

Ein raffiniertes Technikkonzept im Glashaus sorgt für eine deutliche Reduktion des Energieverbrauchs: Kontrollierte Entfeuchtung, Wärmerückgewinnung, Doppelglas an den Seitenfläche sowie ein spezielles Dachglas mit einer Lichtdurchlässigkeit von 97% gehören ebenso dazu wie eine Mehrfachisolation zur Vermeidung von Energieverlusten.

Die Wärmeversorgung des Betriebs über die Biogas-Anlage im benachbarten Margarethen am Moos sowie die Verwendung von 100% Öko-Strom tragen ebenfalls zur Nachhaltigkeit bei.

Durch geringe Transportwege von der Produktion in den heimischen Handel wird die Umweltbelastung weiter vermindert.

Neue Arbeitsplätze

Da die Tomaten ausschließlich händisch gepflegt, geerntet und verpackt werden, konnten 85 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen werden.

Firmenchef Christian Zeiler: „Wir haben mit unserem neuen Gewächshaus einen weiteren Meilenstein in der Firmengeschichte gesetzt und stellen einmal mehr unsere höchste Tomatenkompetenz unter Beweis. Der Betrieb in Enzersdorf an der Fischa setzt Maßstäbe in der nachhaltigen Tomaten-Produktion. Und ich bin überzeugt, man schmeckt, dass unsere Tomaten jene Zeit zum Reifen bekommen haben, die sie wirklich brauchen.“

Große Unterstützung fand das Projekt auch in der Region. Nach dem Grundstücksankauf im Frühjahr 2015 wurden innerhalb weniger Wochen alle erforderlichen Genehmigungen erteilt, sodass bereits im Mai 2015 mit dem Bau begonnen werden konnte. Schon im Oktober 2015 wuchsen die ersten Pflanzen im neuen Glashaus und bereits zu Weihnachten waren „Runde Resi“ und „Süße Sophie“ im Handel erhältlich.

Angeboten werden die beiden neuen Tomaten-Sorten in Österreich bei BILLA, MERKUR und ADEG. Unter der Eigenmarke „Da komm’ ich her“ sind sie für den Konsumenten als eindeutig österreichisches Produkt erkennbar und tragen damit der zunehmenden Nachfrage der Käufer nach heimischen Produkten Rechnung. Erste Kundenfeedbacks fallen durchwegs positiv aus – die Konsumenten schätzen Geschmack und Herkunft. 

Das neue Glashaus 
78.000 m2 Gewächshaus
4.000 m2 Verpackungshalle
4.000 Tonnen produzierte Tomaten pro Jahr
85 neue Arbeitsplätze

Die Zeiler-Gruppe 
19,6 ha Anbaufläche in Österreich und Ungarn 
26 Mio. produzierte Tomaten-Packungen pro Jahr
250 Mitarbeiter