Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

12. Mai 2014

REWE International AG ruft Kundenbeirat ins Leben


Bewusste Konsumenten gestalten Nachhaltigkeitsaktivitäten mit

Seit Jahren verfolgt Österreichs führender Lebensmittel- und Drogeriefachhändler eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie mit einer Fülle von Maßnahmen in allen Unternehmensbereichen. Um dabei die Sichtweise der Kundinnen und Kunden in Zukunft noch stärker einbeziehen zu können, wird jetzt auch ein eigener Kundenbeirat gegründet. BILLA, MERKUR, PENNY und BIPA laden engagierte Kunden ein, die Nachhaltigkeitsaktivitäten aktiv mit zu gestalten. Interessenten können sich noch bis 23. Mai bewerben.

Immer mehr Konsumenten setzen sich kritisch mit dem Angebot des Handels auseinander und stellen sich Fragen wie „Wie bio ist bio wirklich?“, „Warum installiert man nicht einfach auf jedem Supermarkt eine Photovoltaik-Anlage?“ oder „Wieso gibt es beim Gemüse immer noch Plastik-Sackerl?“. Die REWE International AG ermöglicht durch die Schaffung eines Kundenbeirats 50 besonders interessierten Kundinnen und Kunden einen Blick hinter die Kulissen, stellt sich deren Fragen und greift die eingebrachten Themen in ihren Nachhaltigkeitsaktivitäten auf.

Im Kundenbeirat wird zweimal jährlich gemeinsam mit Vertretern der REWE International AG an Nachhaltigkeitsthemen gearbeitet, die auch maßgeblich von den Mitgliedern bestimmt werden. Außerdem werden alle Mitglieder des Kundenbeirates zum traditionell jährlich im September stattfindenden Stakeholderforum eingeladen. Im Rahmen dieser etablierten Plattform stellt die REWE International AG ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten im Dialog mit Partnerunternehmen, Umweltorganisationen, Interessensvertretern sowie internationalen Experten zur Diskussion. Die Teilnahme am Kundenbeirat ist ehrenamtlich, die Mitglieder erhalten jedoch eine Aufwandsentschädigung sowie Reisekostenersatz.

„Vom Kundenbeirat erwarten wir uns neue Impulse für unsere laufende Nachhaltigkeits-Arbeit. Mit Experten und NGO-Vertretern stehen wir schon immer in laufendem Kontakt, um uns fachlich zu orientieren. Die Kunden-Sicht ist aber eine ganz entscheidende weitere Komponente, die wir nun durch einen direkten, institutionalisierten Austausch noch stärker einbeziehen werden“, erläutert Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der REWE International AG die Ziele. Neben regem Interesse für die Nachhaltigkeitsthemen ist es Voraussetzung für eine Bewerbung für den Kundenbeirat, regelmäßig Kunde einer der Handelsfirmen BILLA, MERKUR, PENNY und BIPA zu sein – um die Nachhaltigkeitsbemühungen des Unternehmens auch beurteilen zu können.

Bewerbungen können bis 23. Mai an die Nachhaltigkeits-Abteilung der REWE International AG gerichtet werden – per E-Mail an Nachhaltigkeit@rewe-group.at. Anzugeben sind dabei Name, Postadresse, Alter sowie eine kurze Begründung warum man Mitglied des Kundenbeirats werden möchte (maximal 100 Worte). Nach erfolgter Auswahl werden die Teilnehmer am neuen Kundenbeirat per E-Mail über die nächsten Schritte informiert.