Erfolgsbilanz der „Woche des Aufrundens“
Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

22. April 2014

Erfolgsbilanz der „Woche des Aufrundens“


16.049,19 Euro wurden an den Kassen für kleine Oster-Wunder gesammelt

Erfolgsbilanz der „Woche des Aufrundens“

Vor Ostern hatten REWE Group und Caritas die „Woche des Aufrundens“ ausgerufen und einmal mehr die Kunden eingeladen, ein paar Cent pro Einkauf für Menschen in Not zu spenden – mit den Worten „Aufrunden, bitte“ direkt an den Kassen von BILLA, MERKUR, PENNY und BIPA. Insgesamt 16.049,19 Euro wurden auf diese unkomplizierte Weise in ganz Österreich gesammelt. Auch die Handelsunternehmen der REWE International AG selbst haben die Aktionswoche zum Anlass genommen, diese Kundenspenden aufzurunden und weitere 233.200 Euro für Projekte der Caritas in ganz Österreich zu übergeben. Ein wichtiger Beitrag zur Aktion „Aufrunder bewirken Wunder“, die weiter läuft.

"Ostern ist auch eine Zeit, die uns zum Nachdenken anregt, uns bewusst werden lässt, wie großzügig das Leben die meisten von uns beschenkt. Es ist ein guter Moment, die Augen zu öffnen für jene Mitmenschen, die weniger Glück haben und sich in einer Notlage befinden. Mit ein paar Cent, die uns nicht wirklich abgehen, können wir ihnen unkompliziert und direkt helfen. Die Aktion "Aufrunden, bitte." zeigt vor allem eines: Gemeinsam können wir schon mit kleinen Spenden für Menschen in Not Großes bewirken, gemeinsam können wir Wunder wirken", appelliert Caritas Präsident Michael Landau an die Nächstenliebe der Österreicherinnen und Österreicher. Frank Hensel, Vorstandsvorsitzender der REWE International AG bekräftigt: „Es ist schön zu sehen wie einfach es sein kann, dass viele Menschen mit nur geringen Beiträgen gemeinschaftlich so wesentliche Hilfe leisten. Allein in dieser Osterwoche waren rund neun Millionen Kunden bei uns einkaufen und hatten die Gelegenheit, an der Kassa Gutes zu tun. Wir freuen uns über die Hilfsbereitschaft vieler Kunden und unsere Handelsfirmen haben sich entschlossen, auch ihrerseits einmal mehr für Kinder und Familien in Not „aufzurunden“.“

Aufrunder bewirken auch weiterhin Wunder
Nach der Schwerpunktwoche ist die Aktion aber längst nicht abgeschlossen. Der große Erfolg bekräftigt die Initiatoren vielmehr, die Aktion vielleicht sogar weiter auszuweiten. Außerdem gibt es seit kurzem auch die Möglichkeit, auf Wunsch bei jedem Einkauf automatisch auf den nächsten 10- Cent-Betrag aufzurunden. Der Auftrag dazu wird auf der Kundenkarte von BILLA, MERKUR, BIPA oder PENNY gespeichert – das kann ganz unkompliziert direkt an den Kassen erledigt werden.