Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

2. März 2017

Über 50 neue Arbeitsplätze am ehemaligen ÖBB-Areal:


MERKUR und BIPA bringen Kaufkraft und neues Shoppingerlebnis

MERKUR Entwurf

Nachdem die Stadtgemeinde Gmünd in Zusammenarbeit aller Gemeinderatsfraktionen im vergangenen Jahr das ehemalige ÖBB-Areal in der verlängerten Emerich-Berger-Straße angekauft hat, entstehen nun auf einer Fläche von 35.000 m² neue Flächen für Wohnen und Einkaufen.

Bürgermeisterin Helga Rosenmayer und Wirtschaftsstadtrat Ing. Alexander Berger: „Es freut uns sehr, dass wir mit der REWE International AG einen verlässlichen Partner für die Mitgestaltung der ehemaligen ÖBB-Gründe gefunden haben.“ Konkret heißt das, dass bereits heuer ein MERKUR Markt sowie eine BIPA Filiale auf 10.000 m² Grundstücksfläche entstehen sollen.
Mit dem neuen MERKUR Markt im Zentrum der beiden Gmünder Stadtteile sollen bereits im Spätherbst 2017 über 50 neue Arbeitsplätze in der Bezirkshauptstadt entstehen. „Unser Ziel ist es, den Wirtschaftsraum Gmünd-Schrems als wirtschaftliches Zentrum des Waldviertels zu stärken und mit MERKUR und BIPA Kundenmagnete zu positionieren, die Kaufkraft in unsere Region zurückbringt.“

MERKUR und BIPA neu in Gmünd
MERKUR plant für 2017 eine große Expansionsoffensive: „Insgesamt wollen wir heuer in ganz Österreich elf neue Märkte eröffnen. Es freut uns sehr, dass wir bald auch in Gmünd mit einem neuen MERKUR Markt vertreten sein werden“, so MERKUR Vorstandsvorsitzende Kerstin Neumayer.
Der neue MERKUR in Gmünd wird im Marktplatzdesign gestaltet sein. Die Anordnung der Frischebereiche in Nischen und gestalterische Elemente wie Holzkisten sowie schwarze Tafelwände mit Handschrift und Kreideoptik erinnern an einen Marktplatz und lassen Marktatmosphäre aufkommen.
Die gleich neben dem MERKUR gelegene BIPA Filiale wird nach dem neuesten Ladenbaukonzept errichtet und BIPA KundInnen viel Platz für erlebnisreiches Shopping bieten. „Als Drogeriefachhändler mit den meisten Filialen Österreichs sind wir stolz darauf, für unsere KundInnen in Gmünd bald eine moderne Filiale in neuem Layout zu betreiben“, freut sich BIPA Geschäftsführer Thomas Lichtblau über die projektierte Filiale. So punktet die BIPA Filiale der neuen Generation unter anderem mit einem übersichtlichen Shop-Design und lädt mit zahlreichen Trytables zum Probieren, Stöbern und Entdecken ein.

Neuer Wohnraum für Gmünd
Hinter dem künftigen Geschäftslokal soll auf etwa 25.000 m² neuer Wohnraum entstehen. Bereits mehrfach wurde dafür Interesse angemeldet.
Bürgermeisterin Rosenmayer: „Wir wollen in Gmünd auch weiterhin attraktiven neuen Lebensraum  entwickeln. Ich denke, das ist uns mit den vorliegenden Plänen gut gelungen.“ Auch in der Zukunft werden alle Anstrengungen darauf zielen, Arbeitsplätze in Gmünd zu schaffen und Menschen nach Gmünd zu holen. Wirtschaftsstadtrat Berger: „Ein wichtiges Anliegen sind uns die Stadtkerne, denen wir auch in Zukunft unsere besondere Aufmerksamkeit widmen.“