Ja! Natürlich Vorreiter beim Einsatz von Palmöl-Alternativen
Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

28. September 2017

Es geht auch ohne Palmöl!


Ja! Natürlich Vorreiter beim Einsatz von Palmöl-Alternativen

Palmöl ist eines der meist verwendeten Öle in der Lebensmittelproduktion. Ja! Natürlich zeigt, dass es auch ohne Palmöl geht – zum Beispiel bei Nougatcreme, Keksen, Kinderriegeln oder Müsliriegeln.

Palmöl steckt in fast jedem zweiten Produkt in den heimischen Supermarktregalen. Es gilt als das billigste Pflanzenöl und ist damit eines der meist verwendeten Öle in der Lebensmittelproduktion. Was viele aber nicht wissen: Für den Bau von Palmöl-Plantagen wird massiv Regenwald gerodet, vor allem in Malaysien und Indonesien. Schwindende Lebensräume für Mensch und Tier und schlechte Arbeitsbedingungen auf den Palmöl-Plantagen sind die alarmierenden Folgen. Darüber hinaus stehen einzelne Bestandteile von Palmöl im Verdacht, krebserregend und erbgutschädigend zu sein – wie gestern auch in der Veröffentlichung eines aktuellen Tests von der Umwelt-NGO „Greenpeace“ angeprangert wurde.

Ja! Natürlich bietet Nougatcreme & Co. ohne Palmöl an
Ja! Natürlich ist in Österreich der Vorreiter beim Einsatz von Palmöl-Alternativen – zum Beispiel bei der Nougatcreme. Statt Palmöl kommen bei der Ja! Natürlich Nougatcreme Kakaobutter und Sonnenblumenöl aus biologischem Anbau zum Einsatz. Das schont nicht nur die Umwelt, sondern sorgt auch für besten Geschmack: Der hohe Anteil an gerösteten Haselnüssen und ein Hauch zarter Bourbon-Vanille geben der Nougatcreme ein besonders nussiges Aroma und bereiten ein Geschmackserlebnis der Extraklasse.

„Selbst die Verwendung von bio-zertifiziertem Palmöl in Ja! Natürlich Produkten war schon immer sehr begrenzt. Wir haben daher nicht nur bei unserer Nougatcreme zu Alternativen gegriffen, sondern Palmöl auch in weiteren Produkten Schritt für Schritt ersetzt und auf nahezu null reduziert“, erzählt Ja! Natürlich Geschäftsführerin Martina Hörmer. Die Anstrengungen haben sich gelohnt: denn bei Ja! Natürlich wird nur mehr in 2 (!) von rund 1.300 Produkten Bio-Palmöl verwendet – und das ausschließlich aus technologischen Gründen. In diesen beiden Fällen kommt nur Bio- und RSPO-zertifiziertes Palmöl zum Einsatz. An Alternativen wird aber weiterhin fieberhaft gearbeitet.

Die Streichung von Palmöl in beliebten Ja! Natürlich Produkten wie Nougatcreme, Keksen, Kinder- oder Müsliriegeln ist eine Leistung, auf die der Bio-Pionier besonders stolz sein kann. Denn sowohl der konventionelle Mitbewerb als auch andere Bio-Marken setzen nach wie vor sehr stark auf Palmöl. Mit dem Vorstoß des Verzichtes auf Palmöl kann Ja! Natürlich einmal mehr Wegweiser für die gesamte Branche sein.