Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

6. Dezember 2017

Ja! Natürlich Bio-Karpfen für Feinschmecker


Eine Delikatesse zu Weihnachten

Knuspriger Karpfen auf Sellerie-Topinamburgemüse

Wenn die Christkindlmärkte locken, allerorts die Vanillekipferl duften und der Ja! Natürlich Bio-Karpfen in den Fischtheken auftaucht – dann ist Weihnachten nicht mehr weit! Traditionell steigt die Nachfrage nach Karpfen in Österreich kurz vor Weihnachten stark an. Seit über 10 Jahren gibt es Ja! Natürlich Bio-Karpfen, die auch heuer wieder allesamt aus dem Waldviertel kommen. Die Nachfrage nach dem traditionellen Bio-Karpfen ist in den vergangenen Jahren rasant gestiegen: von ca. 5.000 Stück Ja! Natürlich Karpfen beim Start 2006 auf rund 30.000 Stück im vergangenen Jahr.

Ja! Natürlich Karpfen: Beste Qualität dank viel Herzblut und strengster biologischer Standards
Die Aufzucht der Bio-Karpfen für Ja! Natürlich erfolgt nach strengsten biologischen Richtlinien und mit einem großen Herz für Fische. Bis Bio-Karpfen zu Speisekarpfen herangewachsen sind, dauert es nämlich vier Jahre, die von intensiver Arbeit geprägt sind. Die Besatzdichten werden bei den Bio-Karpfen von Ja! Natürlich im Vergleich zur konventionellen Fischwirtschaft bewusst geringgehalten, um den Fischen ein natürliches Leben zu ermöglichen. So hat jeder Fisch eine Fläche von durchschnittlich 20 Quadratmeter zur Verfügung. Das natürliche Nahrungsaufkommen der Teiche (Plankton und Kleinstlebewesen) bildet die Futtergrundlage für die Ja! Natürlich Bio-Karpfen. Pflanzliche Bio-Futtermittel werden nur ergänzend zugefüttert und sind garantiert gentechnikfrei.  Die Bio-Karpfen werden nicht in Monokultur sondern im Mischbesatz mit anderen heimischen Fischen wie Hecht, Schleie, Zander, etc. gehalten. Die zwei bis drei Kilogramm schweren Karpfen werden dann meist im Herbst abgefischt, was die Karpfen-Hauptsaison einläutet. „Unsere Bio-Karpfen leben in natürlichen Gewässern wie großen Teichen und haben genügend Zeit und Freiraum, um zu Speisekarpfen heranzuwachsen. Unsere Landwirte im Waldviertel betreiben ihre Bio-Teichwirtschaft mit ganzem Herzen – und das schmeckt man auch. Ob als Fischsuppe, Eintopf oder ganz klassisch gebacken für den Weihnachtsabend – unser Bio-Karpfen ist eine wahre Delikatesse“, so Martina Hörmer, Geschäftsführerin von Ja! Natürlich.