BIPA spendet Gutschein Cards im Wert von insgesamt 120.000 Euro
Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

3. Januar 2015

Unterstützung für die Caritas Mutter-Kind-Einrichtungen


BIPA spendet Gutschein Cards im Wert von insgesamt 120.000 Euro

BIPA spendet Gutschein Cards im Wert von insgesamt 120.000 Euro

BIPA, der Marktführer im österreichischen Drogeriefachhandel, unterstützt auch heuer wieder die Mutter-Kind-Einrichtungen der Caritas mit Gutschein Cards im Gesamtwert von 120.000 Euro. BIPA Geschäftsführer Hubert Sauer überreichte die Spende am 29. Jänner 2015 im Mutter-Kind-Haus Luise an Caritas Präsident Michael Landau. Das Guthaben ermöglicht notleidenden Müttern und ihrem Nachwuchs die Versorgung mit dringend benötigten Hygiene- und Pflegeartikeln sowie Babynahrung und hilft ihnen ein Stück ihrer Selbstständigkeit im Alltag zurückzugewinnen.

„Müttern und ihren Kindern in den Caritas Einrichtungen fehlt es oft am Nötigsten. Sie brauchen unter anderem grundlegende Hygieneartikel wie Duschgels oder Shampoo, aber auch Windeln und Babynahrung. Mit dem Guthaben der BIPA Gutschein Cards können die Frauen selbstständig diese Alltagsprodukte einkaufen und sich dabei jene Produkte aussuchen, die sie gerne mögen und die für ihre Kinder geeignet sind“, so Caritas Präsident Michael Landau. Die Mutter-Kind-Einrichtungen bieten notleidenden Müttern und ihrem Nachwuchs ein schützendes Dach über dem Kopf sowie individuelle Beratung und Betreuung in einem vertrauensvollen Umfeld. Um den Familien, die oft lange Leidensgeschichten hinter sich haben, beim Neustart zu helfen, unterstützt BIPA die Einrichtungen der Caritas bereits seit mehreren Jahren. „Viele unserer Mitarbeiterinnen sind selbst Mütter, daher liegt es uns besonders am Herzen, uns für bedürftige Kinder einzusetzen. Als verantwortungsvolles Unternehmen möchte BIPA einen Beitrag leisten, um Familien in schwierigen Lebenssituationen einen Neustart zu ermöglichen“, so BIPA Geschäftsführer Hubert Sauer. Deshalb wird die Unterstützung durch die Gutschein Cards auch in diesem Jahr fortgeführt.

BIPA und die Caritas verbindet eine langjährige Partnerschaft
BIPA engagiert sich bereits seit 2009 für die Einrichtungen der Caritas für Mütter und Kinder in Not. So konnte 2010 mit Hilfe von 100.000 Euro von BIPA das neue Mutter-Kind-Haus Luise in Wien eröffnet werden. Seither greift der Drogeriefachhändler den notleidenden Müttern jedes Jahr mit Gutscheinen im Wert von 120.000 Euro unter die Arme. Durch diese Spenden können die Frauen ihren alltäglichen Bedarf an Pflege- und Haushaltsprodukten decken und gleichzeitig Schritt für Schritt ihre Selbstständigkeit zurückgewinnen. BIPA engagiert sich nicht nur mit finanziellen Mitteln, sondern hat die karitative Hilfe auch fest im Karriereprogramm der BIPA Young Stars verankert. So helfen jedes Jahr ausgelernte BIPA Lehrlinge tatkräftig in verschiedenen Einrichtungen der Caritas mit.