Der Browser, den Sie nutzen, bietet nicht den nötigen Komfort und besitzt ggf. einige Sicherheitslücken, die neuere Browser nicht aufweisen. Bitte verwenden Sie den aktuellen Edge, Chrome, Firefox oder Safari.
Teile diesen Artikel

Das geistige Eigentum an allen Texten, Bildern, Klang und Software auf dieser Website liegt bei REWE Group,
oder wurde mit Genehmigung des jeweiligen Inhabers der entsprechenden Rechte verwendet.
Es ist gestattet dieses Seite zu betrachten, Extrakte auszudrucken, auf die Festplatte Ihres Computers zu speichern und an andere Personen weiterzuleiten. Es ist jedoch nicht gestattet solche Inhalte kommerziell zu nutzen, Inhalte auch in Teilen in Publikationen zu verwenden. Weitergehende Rechte sind mit der Nutzung dieser Website nicht verbunden.
REWE Group ist nicht verantwortlich für fremde Inhalte von Websiten auf die von dieser Seite verwiesen wird.

30. Januar 2019

BILLA erneut als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet

Robert Nagele (BILLA Vorstandssprecher) und Elke Wilgmann (BILLA Vorstand) freuen sich sehr über die erneute Auszeichnung als familienfreundlicher Arbeitgeber. ©BILLA AG/ Christian Dusek
  • BILLA von der Familie & Beruf Management GmbH mit dem Audit berufundfamilie ausgezeichnet
  • BILLA führt seit 2012 das staatliche Gütezeichen für eine familienfreundliche Personalpolitik.
  • Zu den Maßnahmen zählen u. a. Kinderbetreuung, Feriencamps und „Papamonat“.

BILLA wurde am Dienstag, 29. Jänner 2019, bei einer Festveranstaltung in der Aula der Wissenschaften in Wien, erneut als familienfreundliches Unternehmen ausgezeichnet: Juliane Bogner-Strauß, Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend, überreichte im Namen der Familie & Beruf Management GmbH an Robert Nagele, BILLA Vorstandssprecher, eine Urkunde, die die Re-Zertifizierung  des Audits berufundfamilie bestätigt.

„Diese Auszeichnung bedeutet uns sehr viel und sie bestätigt, dass wir die richtigen Maßnahmen für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie setzen. Für uns ist es auch eine große Freude zu sehen wie gut die einzelnen Maßnahmen bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern angenommen werden – sei es der sogenannte Papamonat oder die Kinderbetreuung“, so Robert Nagele und ergänzt: „Es ist uns ein wichtiges Anliegen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Arbeit bei BILLA bestmöglich in ihren Familienalltag integrieren können.“

Bei BILLA steht der Mensch im Mittelpunkt

BILLA ist einer der größten Arbeitgeber in Österreich, bei dem – wie im Handel üblich – mehrheitlich Frauen beschäftigt sind. Daher ist die Vereinbarkeit von Beruf und Familie besonders wichtig. Mit der Zertifizierung berufundfamilie – dem staatlichen Gütezeichen für eine familienbewusste Personalpolitik – verpflichtet sich BILLA konkrete Maßnahmen für eine verbesserte Vereinbarkeit umzusetzen – und das selbstverständlich freiwillig.

„Die Work-Life-Balance aller unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liegt uns am Herzen. Damit sie Beruf und Familie gut miteinander vereinbaren können, haben wir ein umfangreiches Angebot wie beispielsweise die Familienzeit für Väter, eine tageweise Kinderbetreuung oder Feriencamps mit geringem Selbstbehalt. Wir setzen aber auch Maßnahmen um karenzierte Beschäftigte stärker einzubinden und ihnen den Wiedereinstieg zu erleichtern. Im kommenden Auditzyklus beschäftigen wir uns außerdem damit, Teilzeitkräften Karrieremöglichkeiten zu bieten“, zeigt BILLA Vorstand Elke Wilgmann, auf.

Das Audit für Unternehmen

Das Audit berufundfamilie zeichnet Unternehmen in Österreich für ihr Engagement in Bezug auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie aus. Man hilft Unternehmen mit einem umfangreichen Kriterienkatalog dabei, die Familienfreundlichkeit auf den Prüfstand zu stellen, die Ergebnisse von Maßnahmen zu evaluieren und weiterzuentwickeln. Während der letzten drei Jahre hat BILLA kontinuierlich daran gearbeitet, die im Maßnahmenkatalog gesetzten Ziele zu erreichen.

BILLA wurde 2012 als erster österreichischer Lebensmitteleinzelhändler mit dem Audit berufundfamilie ausgezeichnet. Seitdem hat BILLA zwei Mal in Folge in einem Drei-Jahres-Rhythmus eine Re-Zertifizierung erhalten.