Kaufmann mit viel Erfahrung erobert Kundenherzen im Sturm  
Wiener Neudorf, 01.09.2017
Der neue Ebenseer ADEG Kaufmann David Nánási und sein Team starten voll motiviert in die Zukunft.
Mit Frische, Nachhaltigkeit und Regionalität sorgt der junge ADEG Kaufmann David Nánási für echte Nahversorgung, mit Brot aus der Salzkammergut Bäckerei, Bio-Eiern aus Regau, Fleisch- und Wurstwaren von der Gmundner Metzgerei Gruber und vielen Schmankerln mehr.

Ebensee. Am Freitag, den 1. September, eröffnete der selbstständige Kaufmann David Nánási seinen ersten ADEG Markt. Er übernimmt den Markt von seinem Vorgänger Wolfgang Danbauer und garantiert somit auch in Zukunft die Nahversorgung in der Region. „Das Schönste am Kaufmann-Sein ist der Kontakt mit Menschen. Ich freue mich sehr darauf, die Ebenseer kennenzulernen“, sagt der junge Kaufmann, der viel Branchenerfahrung in den vergangenen Jahren sammeln konnte. Auch international: Bevor er ins Salzkammergut kam, war David Nánási in Leipzig (Deutschland) und zuletzt in Salzburg im Lebensmitteleinzelhandel tätig. „Ich freue mich, neue Erfahrungen zu sammeln und darauf, in einer der schönsten Regionen Österreichs zu arbeiten, noch dazu als gebürtiger Deutscher“, sagt Nánási augenzwinkernd.

Nur regional im Regal
Auf 600 Quadratmetern Verkaufsfläche bietet er den Bewohnern von Ebensee ab sofort echte Nahversorgung mit einem Vollsortiment an starken Eigenmarken von „Ja! Natürlich“ bis „clever®“, einer Vielzahl an Produkten von lokalen und regionalen Erzeugern direkt aus dem Salzkammergut sowie ein umfangreiches Angebot an frischer Feinkost. Er möchte sich flexibel an den Wünschen der Kunden orientieren, um ihnen den Einkauf zu erleichtern, zum Beispiel die langen Wegzeiten zu ersparen. So hat er auch, aufgrund eines fehlenden Fachgeschäftes, Schreibwaren in sein Sortiment aufgenommen. „Gerade zum Beginn des neuen Schuljahres kann ich somit auch auf alle Wünsche von Schülern und Lehrern eingehen“, freut sich Nánási.

Wirtschaftsfaktor Nahversorger
Als selbstständiger ADEG Kaufmann liegt ihm die regionale Wirtschaft am Herzen: Mit 13 Mitarbeitern sichert er nicht nur die Nahversorgung, sondern auch Arbeitsplätze für die Bevölkerung in Ebensee. „Wir gratulieren dem engagierten, jungen Kaufmann im ADEG Markt Seite 2 von 3 Ebensee und sind überzeugt, dass er für die Nahversorgung der Menschen in Ebensee einen wichtigen Beitrag leisten wird. Dafür wünsche ich Herrn Nánási alles Gute und viel Erfolg“, spricht ADEG Vorstandsvorsitzende Alexandra Draxler-Zima ihre Glückwünsche aus. Nánásis größte Ziele als Nahversorger sind, die Kaufkraft in der Region zu halten und seine Freude am Beruf an Kunden und Mitarbeiter weiterzugeben: „Meine Devise lautet: Was man gerne macht, macht man gut und was man gut findet, macht man immer wieder gerne“, so der ADEG Kaufmann.

Nachhaltigkeit wird großgeschrieben
Ein Herzensanliegen ist David Nánási das Thema Nachhaltigkeit bei seinen Mitarbeitern, um die Erfahrung, Kompetenz und Qualität des Service stets aufrechtzuerhalten. „Zum einen freue ich mich darauf, Lehrlinge künftig ausbilden zu dürfen und zum anderen liegt mir die Weiterbildung des gesamten Teams sehr am Herzen“, sagt Nánási. Aus dem Grund werden auch bestehende Mitarbeiter regelmäßig geschult, um ihr Know-how am laufenden Stand zu halten. „Ich möchte sowohl den Kunden als auch meinem Team ein angenehmes Umfeld im ADEG Markt bieten.“

Riesensortiment in einem Markt
Die Bewohner aus Ebensee und der Umgebung erwartet ab sofort in ihrem neuen ADEG Nahversorger ein großes Sortiment an Produkten starker Eigenmarken wie „Ja! Natürlich“ oder „clever®“. Zusätzlich können Kunden aus zahlreichen Produkten lokaler Produzenten aus der Region auswählen. Die Top-Erzeugnisse der Fleischhauerei Gruber aus Gmunden, der Brotexperten der Salzkammergut Bäckerei in Bad Ischl, der Gmundner Milch oder von Bio- Eierbauern aus Regau sind nur einige, die das breite Sortiment von ADEG Nánási bilden. Mit seinem Feinkost- und Jausenservice bietet David Nánási ein weiteres Extra an, womit er ganz auf die Bedürfnisse der Kunden – von Jung bis Alt – eingeht.